Italienische mafia familien

italienische mafia familien

Die Mafia hat sich wahrscheinlich als Geheimbund entwickelt, der von sizilianischen Großgrundbesitzern mit dem Schutz der Landsitze betraut. Mafia -Hochburg in Italien: In San Luca fällt die Wahl aus. SPIEGEL ONLINE - San Luca ist die Hochburg der gefürchteten 'Ndrangheta. Nun stehen. Italienische Mafia im Themenspecial. „Die Welt" Schätzungen zufolge gibt es auf Sizilien rund Cosa-Nostra- Familien, die rund Mitglieder zählen.

Video

Geschichte der Mafia Süditaliens Doku deutsch über die Mafia in Süditalien Teil 1 italienische mafia familien Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel. Bei einem dieser Anschläge casino dresden prager straße der Boss der Familie von CinisiCesare Manzella. Fast alle Angeklagten wurden freigesprochen. Ihre Parteikollegen, die in Italien an die Macht drängen, verlieren langsam die Geduld. In Palermo hingegen hat es meiner Meinung nach, nach meinem persönlichen Empfinden, diesen Krieg nie gegeben; es hat einen Verrat gegeben. Die Soldaten, die Capidecina und die Vizerepräsentanten bemerkten, dass die Corleoneser stärker wurden.

0 thoughts on “Italienische mafia familien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *